Suchfunktion

Die Bibliothek beim Oberlandesgericht

Bibliothek des Oberlandesgerichts Karlsruhe

Der Bestand an Literatur, Gesetzes- und Verordnungsblättern sowie juristischen Fachzeitschriften umfasst in Karlsruhe insgesamt rd. rund 18.000 Bände, in der Außenstelle in Freiburg rd. 3500 Bücher und 67 Zeitschriften. 

Die Präsenzbibliothek mit den inhaltlichen Schwerpunkten materielles Straf- und Zivilrecht sowie Verfahrens- Vollstreckungs- und Kostenrecht und den Grenzbereichen (z.B. öffentliches Recht, Steuerrecht) wird über je einen Verfasserkatalog und einen Titel-/Schlagwortkatalog erschlossen. Der Bücherbestand ist systematisch geordnet und mit einer dem System entsprechenden Signatur versehen. Er reicht von einigen historisch interessanten Unikaten (z.B. das "Großherzoglich-Badische Regierungsblatt von 1807" oder "Der Gerichtssaal - Zeitschrift für volksthümliches Recht von 1849") bis hin zum aktuellen juristischen Schrifttum. (Zahlreiche veröffentlichte Entscheidungen des OLG Karlsruhe werden in Fachzeitschriften dokumentiert.)

Die Bibliothek des Oberlandgerichts befindet sich im ersten Obergeschoss, Zimmer 114.

Die Bücher stehen den Benutzern - vorwiegend den Angehörigen des OLG, der Generalstaatsanwaltschaft und den beim OLG tätigen Rechtsanwälten - in Freihandaufstellung zur Verfügung (Mo - Do 8.00 - 12.00 und 13.30 - 15.30 Uhr; Fr 8.00 - 13.00 Uhr). Interessierten, z.B. Rechtsreferendaren, kann die Einsicht im Bibliotheksraum innerhalb der Öffnungszeiten für Besucher
gewährt werden. Die Gerichte, Notariate und Staatsanwaltschaften im Oberlandesgerichtsbezirk werden auf Wunsch, soweit urheberrechtlich zulässig, durch Übersendung von Fotokopien unterstützt. Andererseits besteht ein guter kooperativer Kontakt zu der Bibliothek des Bundesgerichtshofs in Karlsruhe.

Fußleiste