Suchfunktion

Parteien

Die Kontrahenten eines familiengerichtlichen Verfahrens werden als Beteiligte bezeichnet. In einem Verfahren sind dies diejenigen Personen, von welchen und gegen welche staatlicher Rechtsschutz begehrt wird. Die anspruchsstellende Person heißt Antragsteller, die Gegenseite wird als Antragsgegner. Daneben gibt es noch weitere Beteiligte, z.B. das Jugendamt (wenn es um die elterliche Sorge oder den Umgang geht) oder im Verfahren über den Versorgungsausgleich die Träger der gesetzlichen Rentenversicherung (etwa die Deutsche Rentenversicherung oder der Träger der Beamten- oder einer Zusatzversorgung).

Fußleiste